Praxis für Vitametik® -  Peter  Hellenthal

       Gesundheitszentrum pur natur • Mechenstr. 57  53129 Bonn             ☎ 0163 - 3975530

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur Vitametik®

1. Ist die Vitametik gefährlich, bzw. tut die Anwendung weh?

2. Muss ich nach einer Anwendung mit Nebenwirkungen rechnen?

3. Gibt es bezüglich des Alters Einschränkungen?

4. Wie viel Zeit nimmt die vitametische Anwendung in Anspruch?

5. Wie oft muss ich zum Vitametiker gehen?

6. Soll ich neben der vitametischen Gesundheitspflege noch Sport oder Gymnastik machen?

7. Muss ich an die Vitametik glauben, damit Sie eine Wirkung erziehlt?

8. Ist es unbedingt notwendig nach der Vitametik-Anwendung noch zu ruhen?

1. Ist die Vitametik gefährlich, bzw. tut die Anwendung weh?       Nein! Die Anwendung ist weder gefährlich, noch tut sie weh. Sie wird im Gegenteil als sehr entspannend und angenehm empfunden.

2. Muss ich nach einer Anwendung mit Nebenwirkungen rechnen? Nein. Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten. Sie erhalten auch keinerlei Medikamente. Hin und wieder kann es durch die vitametische Behandlung zu Reaktionen (wie z.B. Muskelkater) kommen, wenn die Muskulatur bereits über längere Zeit angespannt war.

3. Gibt es bezüglich des Alters Einschränkungen? Nein. Sie wird von Geburt bis ins hohe Alter angewendet. Da unser Körper auf Gesundheit "programmiert" ist und nicht auf Krankheit, wird laut Albert Schweitzer unser "Innerer Arzt" von Geburt an bis zum Tod immer auf Regeneration aus sein.

4. Wie viel Zeit nimmt die vitametische Anwendung in Anspruch? Sie sollten für den ersten Besuch ca. 1,5 Std. Zeit mitbringen. Die Folgebesuche sind dann in der Regel etwas kürzer.

5. Wie oft muss ich zum Vitametiker gehen? Zu Beginn ist es sinnvoll, sechs bis acht Termine im Wochenabstand zu nehmen. Grundsätzlich hängt dies allerdings vom individuellen Körperstatus ab und es gibt hier keine Pauschalregel. Manchmal sind auch zwei oder drei Behandlungen pro Woche zu empfehlen. Im Allgemeinen kann jedoch gesagt werden, dass es im weiteren Verlauf, wenn sich der Körper soweit entspannt hat, dass es zu einer Stabilisierung gekommen ist, sich empfiehlt, die Anwendungen in größeren Abständen (alle 4 bis 6 Wochen) zu wiederholen, damit sich der Zustand weiterhin stabilisieren kann.

6. Soll ich neben der vitametischen Gesundheitspflege noch Sport oder Gymnastik machen? Da unsere "innere Bewegung", also unsere Emotionen und Stimmungen sehr stark von muskulärer An- und Entspannung abhängen, kann körperliche Aktivität als "Wunderdroge" wirken. Sie ist vielseitig, ohne Nebenwirkungen und jeder kann sie sich leisten. Körperliche Betätigung ist für jeden Menschen wichtig. Ohne körperliche Betätigung werden Stresshormone ungenügend abgebaut, die Beweglichkeit lässt nach, Muskelmasse bildet sich zurück. Alle Vorgänge, die dem Alter zugeschrieben werden, jedoch nicht notwendigerweise so sein müssen. Ich empfehle vielen Klienten, neben der Vitametik sich nach ihrem individuellen Körperstatus genügend zu bewegen, wenn möglich an der frischen Luft. Es gilt allerdings auch hier, wie so oft: Übertreibung schadet! Die Mitte ist das Maß der Dinge. Bei körperlichen Leiden mag vorübergehend keine sportliche Betätigung möglich sein, nach der Gesundung aber sollte nicht ganz darauf verzichtet werden.

7. Muss ich an die Vitametik glauben, damit Sie eine Wirkung erziehlt? Nein. Es handelt sich bei der Vitametik um ein rein physikalische Anwendung, die sich an den Naturgesetzen orientiert.

8. Ist es unbedingt notwendig nach der Vitametik-Anwendung noch zu ruhen? Ja! Hier gibt es keine Kompromisse. Denn das Nachruhen (ca. 20 Minuten) nach der Anwendung trägt maßgeblich zu Erfolg der vitametischen Entspannung bei, Deshalb sollten Sie sich die entsprechende Zeit nehmen und an diesem Tag im Anschluss an die Anwendung auch keine größeren Anstrengungen, die mit Muskelanspannung verknüpft sind (schweres Heben, Sport, Gartenarbeit, Joggen, Gardinen aufhängen usw.) unternehmen.


Falls Sie weitere Rückfragen haben oder ihre Frage gerne persönlich an mich richten möchten, verwenden Sie bitte mein Kontaktformular oder rufen mich an - ganz wie Sie möchten!

"Verbringe nicht die Zeit mit der Suche nach einem Hindernis. Vielleicht ist keines da!"                   (Zitat von Franz Kafka)